Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

ETF-Schnellkurs 6/9: So findest du den richtigen Dividenden-Aktien-ETF für dein Depot

Dr. Markus Thomas ist Autor des Ratgebers „Das ETF-Anlegerbuch“ und Chef des ETF-Analysehauses XENIX in Berlin. Dies ist der dritte Artikel seines 9-teiligen ETF-Schnellkurses zum erfolgreichen ETF-Portfolio als Gastbeitrag auf ETF1.

Inhalt

Dividenden-Aktien-ETFs

Globale Aktien-ETFs sind die beste Basis für Dein ETF-Depot. ETFs auf den MSCI World Index (mit rund 1.600 Aktien) oder den MSCI All Country World Index (mit rund 3.000 Aktien inklusive Schwellenländer) oder auch den FTSE All-World Index (mit rund 4.000 Aktien) sind eine solide und unverzichtbare Basis für jedes Portfolio. Diese Basis-Welt-ETFs erwirtschaften aktuell mit Stand 31.07.2021 nach ETF-Kosten geschätzt rund +1,5 % an Dividendenrendite pro Jahr. Das ist Dein regelmäßiger „Lohn“ fürs Aktiensparen mit ETFs. Diese regelmäßigen Dividendenerträge kannst Du mit Aktien-ETFs steigern, die ausschließlich in Aktien mit überdurchschnittlich hohen Dividendenrenditen investieren. Aktuell kannst Du insgesamt zwischen mehr als 60 Dividenden-Aktien-ETFs auf Xetra auswählen.

ETF-Schnellkurs 6/9: So findest du den richtigen Dividenden-Aktien-ETF für dein Depot 1

Abb. 1: Selektionsergebnis (Auswahl) globale Dividenden-Aktien-ETFs

Auswahl der XENIX-Selektionskriterien auf ETF1 von Aktien-ETFs durch Filter 1: „Anlageklasse“ > Aktien, Filter 2: Welt (Industrieländer), Filter 3 = Sortieren nach „Dividende“. Quelle: XENIX. Stand: August 2021.

Warum kann es sich lohnen, in Dein Portfolio auch einen ETF mit High-Dividend-Aktien aufzunehmen? Aktien mit stabilen und relativ hohen Dividendenerträgen gelten als qualitativ hochwertig und tendenziell etwas günstiger bewertet. Sie können sich in Krisen meist etwas besser halten, weil Anleger dann die stabilen Dividendenwerte präferieren. Bei globalen Dividenden-Aktien-ETFs mit guter Qualität kann die Dividendenrendite für Dich als Anleger bis zu 60 % der Gesamtrendite ausmachen. Das ist deutlich mehr als bei marktbreiten Welt-Aktien-ETFs.

Wenn du bei deiner Strategie hohe Ausschüttungen bevorzugst (zum Beispiel als passives Einkommen), könnten Dividenden-Aktien-ETFs für dich interessant sein. Sei dir aber bewusst, dass eine hohe Dividendenrendite nicht auch gleich eine höhere Gesamtrendite bedeutet und der Turbo des Zinseszinses nur wirkt, wenn du die Erträge wieder reinvestierst.Ob Dividenden-Aktien-ETFs vertretbare Kosten und mit Weltmarkt-ETFs vergleichbare Preisschwankungen haben, hängt stark von der gewählten Dividendenstrategie des Index ab.

Viele Anbieter von Dividenden-Aktien-ETFs

Dividenden-Aktien-ETFs gibt es seit 2005 am europäischen ETF-Markt. Sie sind an allen ETF-Börsen Europas gefragt. Auf Xetra gibt es mit Stand Ende Juli 2021 über 60 Dividenden-Aktien-ETFs von mehr als fünfzehn verschiedenen Anbietern. Die Palette reicht von länderbezogenen ETFs bis hin zu regionalen und globalen Dividenden-Aktien-ETFs. Ich empfehle Dir besonders, globale Dividenden-Aktien-ETFs als Ergänzung in Deinem Portfolio zu berücksichtigen, weil nur solche ETFs mit hundert oder auch deutlich mehr dividendenstarken Aktien nicht viel schwankungsanfälliger als weltweite Standard-Aktien-ETFs sind, aber mehr Dividendenertrag liefern.

Sehr unterschiedliche Dividendenkonzepte

Aktuell gibt es mehrere, teils sehr unterschiedliche Indexkonzepte für die Berechnung globaler Dividendenindizes. Heute sind nicht mehr nur die ursprünglich sehr populären Blue-Chip-Konzepte gefragt. Bei manchen Indexkonzepten sind aber grundsätzliche Zweifel am „Dividendenverständnis“ angebracht. So gibt es beispielsweise „hauseigene“ (von ETF-Anbietern selbst entwickelte Indexkonzepte), die die Apple-Aktie mit einer Dividendenrendite von weniger als 1 % als „Quality Dividend Growth-Aktie“ einstufen. Solche „Mogelpackungen“ solltest Du unbedingt vermeiden.

Aktien-ETFs mit Dividendenstärke

Ein gutes Beispiel für eine etablierte und erfolgreiche Dividendenstrategie sind die „Global Select Dividend“-Indizes des Anbieters Stoxx, bei denen die dividendenstärksten Aktien aus einem Ursprungsindex mit 1.800 Aktien ausgewählt werden. Im Ergebnis erhält man so einen 100er Auswahlindex, dessen Zusammensetzung nach Dividendenstärke und nicht nach Börsenwert erfolgt. Die verfügbaren Global Select Dividend-ETFs unterschiedlicher ETF-Anbieter erwirtschaften aktuell mit Stand 20. August 2021 im Schnitt rund +3,1 % nach ETF-Kosten an Netto-Dividendenrendite pro Jahr. 

Mein Tipp

Kaufe für Deine Zukunftsvorsorge im ersten Schritt einen marktbreiten Welt-Aktien-ETF. Im zweiten Schritt kannst Du dann einen ergänzenden Dividenden-Aktien-ETF auswählen, um die Dividendenrendite Deines Depots zu erhöhen. Mein Tipp: Du solltest nur globale Dividenden-Aktien-ETFs auswählen, die ungefähr eine rund doppelt so hohe Dividendenrendite pro Jahr wie klassische Welt-Aktien-ETFs bieten.

 


💭 Im siebenten Teil des neunteiligen ETF-Schnellkurses von Dr. Markus Thomas lernst Du warum ETF-Sparpläne so wichtig für Dich sind.  

ETF-Schnellkurs 6/9: So findest du den richtigen Dividenden-Aktien-ETF für dein Depot 2
Das ETF-Anlegerbuch. Alles über börsengehandelte Indexfonds.

Dr. Markus Thomas

Anleger-Mentor

Autor des Ratgebers „Das ETF-Anlegerbuch: Alles über börsengehandelte Indexfonds“ und Chef des ETF-Analysehauses XENIX in Berlin. Das ETF-Anlegerbuch kannst Du versandkostenfrei unter www.etf-anlegerbuch.de direkt bestellen. Oder über Amazon bzw. im Buchhandel mit der ISBN 9783982229034.

Disclaimer: Der Inhalt dieses Artikels dient ausschließlich der allgemeinen Information und stellt keine Anlageberatung und keine Kaufempfehlung dar. Er kann und soll eine individuelle Beratung durch hierfür qualifizierte Personen nicht ersetzen. Entscheidungen, die aufgrund von hier gemachten Angaben getroffen werden, erfolgen stets in eigener Verantwortung. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner